Warum ich Chartreux Katzen habe


Bei meiner Überlegung für welches Hobby ich mich nach Erreichung meiner Altersrente entscheide kam unsere Entscheidung für Katzen dem Wunsch eine Rassekatze zu besitzen entgegen. Mir hat die graue Farbe der Kartäuser Katzen und der Kontrast zu den gelben Augen sehr gut gefallen. Über das Wesen der Katzen wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch wenig. So begeisterter war ich nachdem es uns gelungen war ein Katzenmädchen zu bekommen. Chartreux Katzen sind sehr ruhige Katzen, erwachsene Katzen miauen nur sehr selten und lieben es auch eher ruhig und haben eine große Vorliebe für feste Rituale also Futter, Spielen und Streicheln am liebsten immer zur gleichen Zeit (Anja kommt beim Schließen der Fensterrollos sofort angelaufen und möchte dann spielen).

Zuchtverständnis


Meine beiden Katzen sind Familienmitglieder und dürfen sich in unserem Haus frei bewegen.
Wir haben einen Teil des Gartens so eingerichtet, dass die Katzen sich dort frei bewegen können, es ist Ihnen jedoch bisher nicht gelungen, den Garten zu verlassen. Da wir direkt neben der Dorfhauptstraße wohnen ist das auch in unserem Sinn.
Wir haben ein Wohnmobil und beide Katzen sind von klein an daran gewöhnt mitzufahren. Lilli liebt es sehr, wenn sie direkten Blick zu Gewässern hat und kann dort stundenlang am Fenster sitzen und Enten, Schwänen und Booten zuschauen. Beide Katzen gehen am Campingplatz am Katzengeschirr spazieren oft zum großen Erstaunen der anderen Camper